Nina Giaramita

Seit 2005
Freie Journalistin und Autorin – unter anderem für WDR Online, Deutschlandfunk, Bundesinstitut für Berufsbildung, DGB Bildungswerk, Ärzte Zeitung.

2004-2005
Programmvolontariat beim Westdeutschen Rundfunk

1994-2002
Magister-Studium der Neueren Deutschen Literatur und Medienwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg
Nebenfächer: Politikwissenschaft und Italienisch
Thema der Magisterarbeit: Die Medienpolitik der 90er Jahre in Italien

1999
Studienaufenthalt in Italien

1993
Abitur am Immanuel-Kant-Gymnasium Bad Oeynhausen

1974
geboren in Bad Oeynhausen (Nordrhein-Westfalen)

 

Eine kleine Auswahl von neueren Beiträgen & Texten

 

WDR Online │ Juli 2016
Neue Heimat Schule

Das Schuljahr ist zu Ende. Ein Jahr, in dem die Schulen ihre Türen für viele Flüchtlingskinder geöffnet haben. Hat die Integration funktioniert? Wir haben an einem Kölner Gymnasium nachgefragt – und von den Schülerinnen Haya und Sanaz sowie ihren Lehrern offene Antworten bekommen

WDR Online │ Juni 2016
Bewegende Trauerfeier für Rupert Neudeck

In Köln fand am Dienstagvormittag (14.06.2016) die Trauerfeier für Rupert Neudeck statt. Mehr als 1.000 Vietnamesen reisten aus ganz Deutschland an – und Navid Kermani hielt eine leidenschaftliche Trauerrede.

WDR online | Mai 2016
Wenn Unrecht nicht mehr gesehen wird

Im Arbeitslosenzentrum in Mönchengladbach stellt man ein Stück weit Gerechtigkeit her – mit einem täglichen Mittagessen, das satt macht. Im Alltag kämpfen die Besucher jedoch mit dem Gefühl, dass über viele andere Ungerechtigkeiten hinweggesehen wird.

WDR online | Dezember 2015
Die Italiener…und die blonden Mädchen

Ein Abkommen, das vor sechzig Jahren abgeschlossen wurde, machte es möglich: Viele Italiener kamen nach Deutschland, und die damalige Presse berichtete ausgiebig. Die Sätze von damals haben wir zweien, die damals kamen, vorgelegt – mit überraschenden Ergebnissen.

WDR online | Dezember 2015
Eine komplizierte Welt, erklärt in Düsseldorf

Am Montag (16.11.2015) ist in Düsseldorf Lamya Kaddor aufgetreten. Die Islamwissenschaftlerin hat ein Buch über radikalisierte Jugendliche geschrieben. Drei Tage nach den Anschlägen in Paris kamen viele, um ihren Botschaften zuzuhören – die blieben jedoch eher eindimensional.

WDR online | September 2015
Mohammad und die blutigen Blumen

Zurzeit kursiert im Netz ein aufrüttelndes Foto. Es zeigt ein Bild – gemalt von einem Flüchtlingskind. Darauf zu sehen: Eine Kriegsszene und ein friedliches, sonniges Deutschland. In einem Atelier in Köln malen syrische Kinder ähnlich Schmerzhaft-Schönes.

Deutschlandfunk | Januar 2015
Schleuser-Staatsfeinde oder humanitäre Helfer?
Menschen, die von dem Bügerkrieg in Syrien nach Europa kommen, sind auf die Hilfe von sogenannten Schleusern angewiesen. Wird man diesen habhaft, werden sie schwer bestraft, denn Fluchthilfe gilt als organisierte Kriminalität. Doch häufig verfolgen die Schleuser gar keine finanziellen Interessen – und wollen einfach nur helfen.

Koautor: Mirko Smiljanic

DGB Bildungswerk | Dezember 2014
Podcast: Interkulturelle Öffnung in Bildungseinrichtungen
Tagung “Recht auf Bildung – Interkulturelle Öffnung von Bildungseinrichtungen”

Bundesinstitut für Berufsbildung | September 2013
Broschüre: Ausbildung in Deutschland
Zugewanderte Eltern unterstützen ihre Kinder beim Einstieg ins Berufsleben.

  • Aktuelles